"Ihr Visum wurde genemigt!!!"

Wuhuuuuu... Heute um 9:30 Uhr hatte ich meinen Termin in der US-Botschaft in Berlin.

 

Ich bin ein bisschen zu spät gekommen, aber das ist Niemandem aufgefallen. Als ich nämlich dort ankam warteten vor dem Eingang bereits sehr viele andere Antragssteller und Antrgastellerinnen.

 

Draußen musste ich ca. 20 min warten. Wir wurden immer zu fünft in die Sicherheitskontrolle gelassen. Dort musste man sagen wann man den Termin hat. Danach gings dann durch die eigentliche Sicherheitsschleuse. Man darf eigentlich nichts mit reinnehmen außer der Papiere und ein Tasche, die nicht zu groß ist. Ich hatte meine Tasche vorher extra durchsucht, ob noch irggendwas drin ist und hatte nichts gefunden. Und dann kam die Überraschung: Eine kleine Deo-Dose war noch in der Tasche. Die Sicherheitsbeamtin filzte meine Tasche dann noch zwei weitere Male durch, um ganz sicher zu gehen, dass ich keine verbotenen Gegenstände mit reinnehme.

 

Danach durften wir endlich weiter. Drinnen angekommen wurden wir von einem amerikanischen Polizisten, der aber Deutsch sprach, aufgefordert unsere Unterlagen zu sortieren. Er half uns auch dabei.

Nachdem alles sortiert war, sollten wir uns in eine Warteschlange stellen um uns anzumelden. In der Schlange stand man ca.10 min.

Als ich dran war musste ich nur meine geordneten Unterlagen abgeben und erhielt Infomaterial, dass ich mir im Warteraum durchlesen sollte. Im Warteraum wartete ich ca.20 min.

Dann wurde ich aufgerufen und an Schalter 6 gebeten. Dort saß eine nette Konsulatsmitarbeiterin.

Zuerst wurden alle 10 Fingerabdrücke von mir gescannt. Danach stellte sie mir einige fragen z.B.: " Was machst du in den USA?", "Wie lange bleibst du in den USA?", "Hast du schon deine Gastfamilie?", "Was machst du nach deinem Auslandsaufenthalt?".

Ich antwortete auf die Fragen und kurz darauf sagte die Frau: "Ihr Visum wurde genemigt."

In ca. 5 Werktagen kann ich damit rechnen, dass es in der Post liegt.

Bis Bald

Sophie :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0