Dienstag & Mittwoch und erstes Field Hockey Game

 

Ja, Dienstag und Mittwoch ging es mit echt nicht so gut. Ich hatte Heimweh und alles schien nicht so toll zu laufen.

Schon vor der Schule hatte ich Tränen in den Augen, warum weiß ich auch nicht so genau. Ich habe mich so allein gefühlt, obwohl ich in der Schule nie wirklich alleine war. Nur, ich kenne die Leute da halt noch nicht richtig.

Nach der Schule musste ich dann weinen. Irgendwie musste das dann mal raus. Mittwoch war es leider nicht besser, aber nach dem Hockey-Training ging es mir ganz gut.

Donnerstag ging es dann wieder bergauf. Ein Mädchen aus meiner U.S History Class hat mich gefragt, ob ich mit ihr zum Footballspiel Freitag (Heute) gehen will. Dann ging es mir erst mal schon mal besser. Dann konnte ich endlich meinen Algebra2 Kurs ändern und auch Physik habe ich geändert.

Anschließend hatte ich wieder American History, wegen der Stundenplanänderung, und da waren alle richtig nett. Ein Mädchen wohnt auch in meiner Nachbarschaft. Lunch war auch gut, weil ich die Mädchen vom ersten Tag wiedergetroffen habe.

Heute (Freitag) hatte ich dann mein erstes Hockeyspiel. Wir mussten erstmal 1:45 min. mit einem Schulbus da hinfahren. Und als wir da waren: Im anderen Team waren so um die 40-50 Mädchen und wir so ca. 35.

Dann vor dem Spiel wurden alle Namen der Spielerinnen aufgerufen, die Nummer und die Jahrgangsstufe. Als alle auf dem Feld waren, haben sich alle zur amerikanischen Flagge gedreht und die Nationalhymne wurde gespielt. Alle haben mich angeguckt, ob ich auch meine Hand aufs Herz lege, und dann habe ich es einfach gemacht.

So, dann ging es los und ich war erstmal geschockt. In der ersten Minute lag ich schon am Boden, weil ein Mädchen mich einfach umgerannt hat. Die spielen hier sehr, sehr körperbetont und auf die anderen wird nicht geachtet. Gleichzeitig gibt es die ganze Zeit Ecken. Allerdings ist das ein bisschen anders als bei uns.

Das andere Team hatte bestimmt 17 Ecken und nur eine davon war ein Tor. Die schießen nie richtig, sondern kombinieren. Naja, dann in der zweiten Halbzeit hat mir die eine einfach mal gegens Knie gehauen und ich musste vom Spielfeld, weil es so weh tat. Ja, jetzt sitze ich zu Hause mit ‘nem Sonnenbrand auf der Schulter und einem verletzten Knie.

Zum Footballgame konnte ich dann leider nicht mehr, weil wir zu spät dafür zu Hause waren. Naja, jetzt gehen wir nächsten Freitag.

 

Viele liebe Grüße

Sophie

 

P.S.:Dann möchte ich mich noch ganz herzlich bei Niklas bedanken für seine Korrektur zweier englischer Wörter: Vielen vielen Dank, jetzt bin ich schon viel besser in Englisch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nikkiiiii (Montag, 05 September 2011 21:26)

    Wegen 2 Wörtern? Naja das freut mich jedenfalls ;) Tut mir leid zu hören dass es dir nicht so prima ergeht, aber ich glaube das wird schon besser werden für dich! Halte durch und lass dich ja nicht unterkriegen von Knie-zertrümmernden-hockey-spielenden-assi-ami-mädchen =D