Blog

Hier werde ich schreiben, was gerade los ist und wie es mir geht ;)

Seit einer Woche bin ich jetzt wieder zurück in Deutschland.

So

15

Jul

2012

Zurück in Deutschland

Hallo!!

 

Seit Montag bin ich jetzt wieder zurück in Deutschland ,nachdem ich noch 2 1/2 Wochen mit meiner Familie an der Eastcost unterwegs war. 

 

Naja so viel gibts auch gar nicht zu erzählen, weil ich gar nicht so viel gemacht habe. Ich habe mich nur mit Freunden getroffen und ausgepackt und versucht mein Zimmer aufzuräumen, was noch nciht so erfolgreich war, da ich doch viele neue Sachen aus den USA mitgebracht habe.

 

Ich vermisse die USA schon, aber gleichzeitig gefällt mir Berlin auch ganz gut. Ich hatte ganz vergessen, dass man hier auch ohne Auto überall hinkommt, was in West Chester halt gar nicht so war. Auch sehr gut gefällt mir das deutsche Essen, da ich gerade zum Ende meines Autauschjahres, Probleme mit dem Essen in Amerika hatte. 

 

Wie es jetzt mit meinem Blog und der Seite hier weitergehen wird, weiß ich noch nicht, aber vorläufig, werde ich einfach alles so lassen wie es ist. Denn damals vor einem Jahr, als mir das große Abenteuer nich bevorstand, habe ich das Internet nach Blogs und dergleichen durchsucht um mich ein wenig auf mein Austauschjahr vorzubereiten...

Außerdem stehen auch noch ein Treffen mit meinem Bundestagsabgeordneten an und im September noch mal ein Zusammenkommen aller PPPler in Berlin.

 

Es ist schön wieder zu Hause zu sein.

Viele Grüße

Sophie

 

Das Wiedersehen nach 10 Manten
Das Wiedersehen nach 10 Manten
Zimmermänner treffen Strauss's
Zimmermänner treffen Strauss's
USA!!
USA!!
1 Kommentare

So

17

Jun

2012

Last Day before I am off to Washington D.C.

Ich kann es kaum glauben, aber es ist wahr. Heute ist mein letzter Tag in Amerika bevor ich morgen nach Washington fliege und dann mit meiner Familie die Ostküste rauf und runter toure.

Wieder mal blicke ich mit einem weinenden und einem lachendem Augen den nächsten Stunden, Tagen, Wochen und Monaten zu. Neue, sehr liebgewonne Freunde auf unbestimmte Zeit zu verlassen, ist nicht leicht. Auf der anderen Seite, alte, ebenso gute Freunde wieder sehen zu können und Familienmitglieder nach einem Jahr endlich wieder in die Arme schließen zu können.

Bis ganz ganz bald

Sophie

Megan und ich in West Chester
Megan und ich in West Chester
In Ocean City
In Ocean City
The boardwalk
The boardwalk
Emily, ich und Hannah
Emily, ich und Hannah
The beach
The beach
1 Kommentare

Fr

08

Jun

2012

Der Countdown läuft: 10 Tage bis D.C.

Hallo liebe Leute!!!

 

Heute war also mein letzter Schultag an einer amerikanischen High School. Ganz so viel Spaß war es leider nicht, da wir heute und gestern noch unsere "finals" schreiben mussten. War aber alles nicht so schwer.

Nach der Schule habe ich meine Abschiedsparty gehabt: ein lockeres Picknick bei schönstem Sonnenschein. Noch war alles noch nicht zu traurig, weil ich viele meiner Freundinnen noch einmal sehen werde. Trotzdem wird mir langsam bewusst, dass immer weniger Tage übrich geblieben sind. Hier ein paar Bilder des heutigen Tages:

 

 

Bis ganz bald

Sophie :)

Eine wunderschöne Collage von Colleen
Eine wunderschöne Collage von Colleen
Eine alte Unifrom mit Unterschriften vom Field Hockey Team von Jess
Eine alte Unifrom mit Unterschriften vom Field Hockey Team von Jess
Friends
Friends
Megan, Ich und ihr "Good-bye cake"
Megan, Ich und ihr "Good-bye cake"
Charlotte hat mir Kaiserschmarrn gemacht!
Charlotte hat mir Kaiserschmarrn gemacht!

Und hier noch ein paar Bilder von Graduation 2012

Hannah, Sndy and Grandma
Hannah, Sndy and Grandma
Emily and her friend Jainine
Emily and her friend Jainine
Senior Assembly
Senior Assembly
1 Kommentare

So

27

Mai

2012

Hersheypark ☻

Diesen Freitag war ich anstatt in der Schule, in Hersheypark als field trip. Ich hatte richitg viel Spaß, auch wenn ich festgestellt habe, dass Achterbahnen nicht so mein Ding sind.

Die erste, auch die ich mit raufgeschleppt wurde, war Storm Runner. Mir wurde gesagt, dass es nicht die ist, wo man rausgeschossen wird und die von 0 auf 73 km/h in 2 sec. geht, aber es war natürlich doch beschriebene. Ich saß da nur und sobald ich gemerkt hatte, dass ich jeden Moment einfach rausgeschossen werde, habe ich die Augen zu gemacht und dran gedacht, dass alles in 20 Sekunden vorbei ist und habe mir vorgestellt, wie ich schön am Strand liege. Hier ein Video:

(P.S. In Wirklichkeit sieht es schneller aus)

Nach dieser Achterbah, bin ich dann nur noch mit auf Holzachterbahnen gegangen, weil sie mir dann doch lieber sind. 

 

Nur noch 23 Tage! Der Countdown läuft!!!

Bis ganz bald

Eure Sophie :)

 

Here we goooooo
Here we goooooo
Wildwasserbahn
Wildwasserbahn
Ich war ernsthaft da oben!!!
Ich war ernsthaft da oben!!!
Haha alles nass. War aber ja warm ;)
Haha alles nass. War aber ja warm ;)
Colleen and me
Colleen and me
Connor, Gabby, Sarah and Colleen
Connor, Gabby, Sarah and Colleen
Frandzzzzzzzzzzzz
Frandzzzzzzzzzzzz
Holzachterbahn
Holzachterbahn
Charlotte, me and Megan!!!
Charlotte, me and Megan!!!
3 Kommentare

Mi

16

Mai

2012

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?

Hallo Leutz!

 

Nur nich 17 Tage Schule und dann ist das Schuljahr vorbei und für mich geht es dann als bald wieder zurück nach Deutschland.

Doch bevor es soweit ist stehen noch so einige Events an. An was ich gerade spontan denken kann: Lasertag with Gabby & friends, Hershy field trip (Freizeitpark), Ausflug nach Philadelphia und zum Beach und Wahington D.C. (17.7- 21.6).

Ansonsten verfliegt die Zeit einfach so rasend schnell. Ich habe das Gefühl, dass ich mich auf jeden Fall noch bei ganz vielen Leuten ganz herzlich Bedanken muss bevor ich gehe. Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass ich bestimmten Personen was schuldig bin. Also ich meine nicht, dass ich ne tausend mal "Danke" gesagt habe, aber hier gibt es Menschen, die mich einfach in ihre Geselschaft aufgenommen haben und dieses Jahr so einzigartig für mich gemacht haben. Also muss ich mir noch überlegen, was die beste Möglichkeit ist, diese Nachricht zu überbringen.

 

Da Schule ja schon fast zu Ende ist, machen wir auch nicht mehr viel und ich habe praktisch gar keine Hausaufgaben mehr auf. Allerdings muss ich in der Zukunft noch einen Aufsatz für Englisch schreiben (in Amerika heißt das:" a paper for Diehl"- Diehl ist mein englisch Lehrer) und noch ein paar finals.

Ich habe jetzt auch alle 50 Volunteerstunden, die ich brauche.

Also, mal sehen, was in den letzten Wochen hier in West Chester, PA noch so auf mich zu kommt.

 

I'll let you know!

Your Sophie

 

 

P.S.: Hallo Nessi! Diesen Eintrag habe ich verfasst, damit du Morgen (Heute) was anständiges zum Lesen hast :D

 

2 Kommentare

So

13

Mai

2012

Die Letzten Tage in Bildern

Hannah's Überraschungsparty
Hannah's Überraschungsparty

Diemal ohne viele Worte: Meine letzten Wochen in Kurzfassung...

 

Viele Grüße

Sophie :)

Geschenke!
Geschenke!
Frühstück im Bett
Frühstück im Bett
Post Prom Walk Through
Post Prom Walk Through
Leider nur für Seniors :(
Leider nur für Seniors :(
Uncle Sam!!!
Uncle Sam!!!
Rustin Choir Concert
Rustin Choir Concert
American Family
American Family
Haha look at me
Haha look at me
I am ready to go!
I am ready to go!
Me and my buddy "Rocky"
Me and my buddy "Rocky"
Maxine took me. Thank you!
Maxine took me. Thank you!
1 Kommentare

Di

08

Mai

2012

1 Monat und 2 Wochen bis zum Abschlussseminar in Washington D.C.

Halloooooooo!

 

Wie der Titel schon sagt, sind es nur noch wenige Wochen bis zum Ende meines Austauschjahres.

Im Moment fühle ich mich genau, wie ich mich in den letzten zwei Monaten vor meinem Abflug in die USA vor einem Jahr gefühlt habe: voller Vorfreude auf das was vor einem liegt und dieses mulmige Gefühl ,Freunde und Menschen die man gerne mag, zu verlassen.

Mir gefällt diese Verwiruung nicht so ganz, denn wie vor einem Jahr, freue ich mich eigentlich mehr, als das ich traurig bin, aber ich weiß, dass so bald ich im Flieger sitze, werde ich Amerika und meine Freunde sehr vermissen.

Irgendwie möchte ich auch die ganze Zeit danke sagen. Hier gibt es so viele Menschen, die mir geholfen haben und mich aufgenommen haben, obwohl sie keine Idee hatten, wer ich bin.

Ehrlich gesagt, wusste ich ich selbst noch nicht so richitg wer ich bin und finde es immer noch herraus, aber das ist auch okay so. Ich höre nicht gerne die Geschichten, die mir meine Freunde erzählen, wie ich am Anfang meines Jahres war.

Das Mädchen, dass sie beschreiben hört sich so verdammt anders an, als das Mädchen, dass ich heute bin. Sophie vor einem Jahr war schüchtern, schien kaum was zu verstehen, nicht besonders selbstsicher, verwirrd durch einen ordentlichen Kulturschock und zu guter Letzt einfach "so much German".

Ob ich mich viel verändert habe weiß ich noch nicht. Klar, bin ich nicht mehr so schüchtern, weil ich ja jetzt die Leute kenne, die am Anfang versucht haben ein paar Worte auf Englisch aus mir heraus zu kriegen. Ich habe auch keine Probleme mehr Unterhaltungen mitzuverfolgen und mit zu mischen, selbstsicher im Umgang mit Englisch bin ich auf jeden Fall geworden und was mit vor einem Jahr so unglaublich amerikanisch vorkam, bemerke ich schon gar nicht mehr.

Gerde Sonntag habe ich meine letze Umfrage zu meinem Austauschjahr ausgefüllt. Da kamen Fragen, wie was mir am besten gefallen hat und was ich ändern würde, wenn ich eine Sache ändern könnte. Und ich musste feststellen, dass ich diese Fragen noch nicht beantworten kann. Diese letzten 2 Monate waren und sind so schwierig, weil man sich mental schon auf den graßen Abschied vorbereitet, aber doch noch ganz normal vor sich hinlebt, als wäre alles normal. Aber fast täglich muss ich daran denken, wie der Abschied aussehen wird und was ich zu jedem einzelnem sage und was ich al erstes mache, wenn ich wieder in Berlin bin und ob alles noch so ist, wie ich es in Erinnerung habe? Und werde ich jemals die Leute wiedertreffen, die dieses Jahr so unglaublich gemacht haben. Dabei geht es noch nicht einmal um große Events, sondern die Momente, wenn man merkt, wie wichitg einem kemand in nur 8 1/2 Monaten geworden ist.

Und diese Gedanken lassen meinen Kopf manchmal zu Zeit fast platzen, weil kein Raum für sie ist und sie sich doch aufdrängen...

 

Bis in 1 und 1/2 Monaten!

Eure Sophie, die sich riesig freut, alle wieder zu sehen

0 Kommentare

Do

26

Apr

2012

Junior Prom 2012

Letzten Samstag, 21. April 2012, war es soweit: Mein erster nd wahrscheinlich einziger Prom hat stattgefunden.

Definitiv nicht so schockierend wie Homecoming, obwohl das auch daran liegen könnte, dass ich jetzt schon mehr "amerikanisiert" bin, als ich noch im Oktober 2011 war.

Zusammengefasst war es eine sehr spaßige Nacht und ich war glücklich, dass ich sie mit fast allen meinen Freundinnen verbringen konnte.

Ich hoffe die Fotos gefallen allen!!! Dafür musste ich nämlich auf Date-Suche gehen.

 

Viele Grüße

Eure Sophie

Mein Date und ich
Mein Date und ich
Kiya und ich
Kiya und ich
Jess, Colleen und ich (my favorite picture!!!)
Jess, Colleen und ich (my favorite picture!!!)

Mehr Fotos gibts hier...

2 Kommentare

Mo

09

Apr

2012

Penn State

Diese Wochenende war ich in Penn State. Das ist das State College von Pennsylvania in der Mitte von Pennsylvania. Wir haben uns ein Theaterstück von Alex angeguckt und hatten unser Ostern Brunch/ Lunch in einem Hotel dort. Der Campus ist einfach nur riesig und ich habe natürlich nicht alles gesehen. ich persönlich hätte gerne das große Football Stadium gesehen, aber das hat leider nicht geklappt.

Heute war ich dann schon wieder in der Schule. Juhuuuu!!

 

Frohe Ostern!!

Sophie

1 Kommentare

Fr

06

Apr

2012

Spring Break and Prom Dress

Wir haben jetzt gerade Spring Break für eine Woche. Samstag bis Dienstag waren wir bei Hannah#s Oma und haben schon mal unser Ostern dinner gehabt, weil wir nächstes Wochenende nicht alle zusammen kommen können. Morgen fahren wir dann nach Penn State um uns Alex's Theaterstück anzugucken. Ich war noch nie in Penn State (das ist ein College) und freue mich somit schon sehr.

Und hier ist mein Kleid für Junior Prom!!!

1 Kommentare

Mi

21

Mär

2012

Les Miserables

Les Mis ist das Musical, dass an meiner Schule aufgeführt wurde. Hannah und vile meine Freunde haben darin mitgespielt. Es war ein sehr erfolgreiches Stück und wirklich gut!

Hier ein paar Fotos:

1 Kommentare

Fr

16

Mär

2012

Es ist Frühling ♥

Hallo Leute!

 

Diese Woche hatten wir jeden Tag so um die 22 Grad. Der Frühling hat angefangen, so wie alle springsports. Ich nehme aber an keinem Teil. Stattdessen werde ich nach der Schule mit dem field hockey team work outen und auch field hockey für einen Club spielen.

Ansonsten gab es auch eine große Veränderung in meinem Leben. Und zwar habe ich meine Gastfamilie verlassen. Ich wohne jetzt bei meiner Freundin Hannah und ihrer Gastfamilie. Die Gründe dafür werde ich nicht online veröffentlichen, weil das zu privat fürs Netz ist. Wichitg ist, dass es mir jetzt gut geht!

Das war auch der Grund dafür, warum ich so lange nicht gepostet habe. Das ganze ist nämlich nur knapp 3 Wochen her.

 

Heute in der Schule hatte ich mein erstes "grilled cheese". Das ist ein Toast mit geschmolzenem Käse, das man in Tomaten suppe dippt und dazu Pommes isst. Ich weiß ,hört sich alles nicht so geschmackvoll an ,ist aber eigentlich ganz gut.

Grilled Cheese
Grilled Cheese

Diese Woche in der Schule musste ich die PSSA's schreiben, was so was wie der MSA ist nur, dass es für die Schule zählt und nicht für einen selbst. Die Tests wurden Dienstag bis Donnerstag geschrieben und dann nach den Osterferien müssen wir noch die Naturwisschenschaften und "writing" schreiben. Die Test waren jetzt nicht schwer, nur waren die Testzeiten immer von 8 bis 11 Uhr. Die Schule will aber, dass wir unser bestes geben, weil die Schule mehr Geld kriegt, wenn sie gut in den PSSA's sind. Deswegen haben wir immer Snacks bekommen. Das war eigentlich sehr entspannt, weil wir keine Hausaufgaben bekommen haben und keine Arbeiten schreiben durfte. Nur sind jetzt die ganzen Tests wieder nächste Woche.

 

Ich hoffe euch geht es allen gut!

Sophie

0 Kommentare

Do

01

Mär

2012

Schul- Projekt

Dieses Video mussten wir für Englisch machen. Wir sollten eine Werbung, die Patriarchy unterstütz filmen, aber alle Geschlechter umdrehen. Der Hauptdarstellen, sollte in unserer Werbung dann immer eine Frau sein. Ich hoffe ihr versethest, es ist nicht so einfach zu erklären ;)

 

Viel Spaß beim gucken!

Sophie

0 Kommentare

Di

21

Feb

2012

Nur noch 4 Monate bis Washington

Am 24.2 sind es weniger als 4 Monate bis zum officiellen Ende meines Auschauschjahres. Am 17.6 werde ich von Philadelphia nach Washington zu einem Abschlussseminar mit den anderen Austauschschülern von GIVE/ASSE (PPP) fahren. Was mich dort genau erwartet, weiß ich noch nicht.

 

Mir geht es auch weiterhin gut. Freitag ist Schnitzelfest. Das ist ein Kochwettkampf, vom German Club organiziert, wo Teams gegeneinander antreten und in 40 min. Schnitzel und Sauerkraut zubereuten. Ich habe für mein Team ein gutes Sauerkraut Rezept aufgetrieben und werde dann berichten.

 

Alle reden jetzt an dauernd über Prom und Junior Prom für 11. Klässler. Am Anfang war ich mir nicht so sicher, ob ich gehen möchte, aber wie es zur Zeit aussieht, habe ich doch Lust. Naja ich plane dann jetzt bald nach einem Kleid aus Schau zu halten.

 

Ich warte jetzt eigentlich nur noch auf wärmeres Wetter, weil ich endlich wieder mehr rausgehen will. In dder Schule ist man den ganzen Tag auch nur drin. Irgendwie vermisst man es da schon, wie man bei minus Geraden doch auch den Hof musste.

 

Bis Bald

Sophie

1 Kommentare

Mi

01

Feb

2012

1,2,3,4...5...4,3,2,1

Fünf Monate sind jetzt schon vorbei! Von jetzt an wird wieder runter gezählt. Also sind nur noch 4 Monate, 2 Wochen und 6 Tage übrig, bis ich am 17. Juni nach Washington zum Abschlussmeeting der Austauschschüler nach Washington D.C. fahre und dann dort meine Familie nach 10 Monaten wieder treffe. Und darauf freu ich mich natürlich schin. Bis dahin werde ich meine verbliebene Zeit noch genießen.

 

Im Frühling werde ich 3 Tage in der Woche nach der Schule Fitness machen, dass gehört zur Pre-season für Field Hockey. Mein Coach hat mich eingeladen, auch wenn ich nächste Season nicht mehr da bin. Ich find das ziemlich cool, weil ich dann wieder alle Field Hockey Girls zusammen sind :)

Ich habe gerade mein zweites Zeugniss bekommen fürs 2. Quater und ich muss sagen so nen gutes Zeugniss hatte ich noch nie. Naja man kann Schule hier zwar nicht richtig mit Schule in Deutschland vergleichen, aber wenn die schlechteste Note ne 1- ist, sieht das aufm Zeugniss natürlich schon gut aus. Meine beste Note ist ne 1+ in Chemie und Mathe(!!!) Dicht gefolgt von Sport, Business Management, American Histiry und Englisch.

Meine Fächer haben sich leider gar nicht geändert, bis darauf, dass ich jetzt in der 7. Stunde Psychology habe. Hier nochmal mein Stundenplan:

7:30 Uhr: Homeroom (School starts; man sitzt einfach nur rum und guckt sich die Mornign Annoucements auf dem TV an)

1.Chemie

2. Sport (nur Mittwochs und Donnerstags, Dienstag & Freitags Study Hall und Montags hab ich ne Doppelstunde Chemie)

3. Mathe

4. American History (wir haben jetzt gerade mit WW2 angefangen)

5. Lunch (Jess hat jetzt Study Hall in der 5. Stunde, so dass wir zusammen in der Bücherei sind)

6. Business Mannagement (wird leider immer langweilliger und ich sitze auch ni´cht mehr neben Colleen)

7. Psychology (hat gerade erst angefangen)

8. Englisch (ich musste gerade ein 7-seitiges Research Paper über Huckleberry Finn schreiben und einreichen)

2:15 (School ends;jetzt hat man genau 5 min. Zeit um zum Loker zu gehen und dann zu den Bussen)

 

Montags nach der Schule habe ich nichts. Ich geh aber mit meiner Gastfamilie zum Workout. Das ist ziemlich anstregend und irgendwie nicht so lustig, wie Hockey spielen, aber macht zusammen und mit Musik dann auch wieder Spaß.

Dienstags hatte ich jetzt immer Coachnig, was jetzt aber zu Ende ist, also habe ich wieder frei und Zeit fürs tägliche Workout.

Mittwochs ist auch nur Workout angesagt.

Donnerstags habe ich Hockeytraining und bin dann erst um kurz nach 10 zu Hause.

Freitags macht man eigentlich immer was mit Freunden, genau wie Samstags, nur dass ich manchmal Hockeytuniere habe. Sonntags habe ich dann Training, wenn ich keine Spiele am Samstag hatte. Also sieht meine Woche immer noch sehr sportlich aus. Ich habe aber trotzdem zugenommen, hält sich aber alls zum Glück in Grenzen.

 

Sooo bald kommen wieder ganz viele neue Fotos. Besonders so von der High School und so. Es lohnt sich auch bei Photos-America reinzu schauen, da habe ich zwei neue Alben eingestellt. Wer da Passwort braucht,einfach ne email an szimt@t-online.de schreiben.

 

Alles Liebe

Sophie

2 Kommentare

Sa

14

Jan

2012

Fast Halbzeit.

Haaaaalllllllllllllllllllloooooooooooooooo!

Ja ich lebe noch und es geht mir auch gut! Meine Kamera ist kaputt gegangen, aber ich werde mir bald eine neue kaufen. Ich habe mir gedacht, dass ich dann mal einen High School Post mit ganz vielen Bildern mache :)

Ja Schule läuft im Moment auch ganz gut. Auch wenn ich auf nächsze Woche gar keine Lust habe, weil wir dann die Test über die 2nd marking period schreiben, also einfach über das 2. Viertel vom ersten Halbjahr.

 

Heute ist der Geburtstag von meinem älteren Gastbruder und wir gehen Mittags in ein Restaurante. HAPPY BIRTHDAY!!!!

 

Dann heute Abend/Nacht habe ich Hockey. Das erste Spiel ist um 20:15 Uhr und das letzte um 23:11 Uhr. Wenn wir es ins Finale schaffen sogar erst um 23:40 Uhr.

Ich bin ja jetzt auch Dienstag immer Coach und kann so meine Volunteer Hours abarbeiten, die ich während des Jahrs machen muss. Das sind 50 Stück!!! Und ich habe dann bald 20! AHhhhhh aber wird schon!

 

Mit meiner Gastfamilie läuft auch alles super. Bruno ist erst gestern wieder gekommen von einer Berufsreise in die Schweiz. Irgendwie ist es hier in West Chester gar nicht so kalt. Letztes Wochenende hatten wir 20° und sind in kurzen Hosen rumgelaufen. Jetzt ist es leider wieder kälter.

 

Ich vermisse euch

Sophie

 

2 Kommentare

Sa

31

Dez

2011

New Years Eve

Ich wünsche allen einen Guten Rutsch!!!!! Wir sehen und 2012!!!

2012!!!!!!!!
2012!!!!!!!!
Die Brille habe ich in NYC ♥ gekauft, cool ne?
Die Brille habe ich in NYC ♥ gekauft, cool ne?
Meine Gastmutter und ihre Mama
Meine Gastmutter und ihre Mama
Karine und ich
Karine und ich
2 Kommentare

Di

27

Dez

2011

Canadian Christmas

Mooooooooooooose
Mooooooooooooose

Weihnachten 2011. Keine Weihnachstmärkte, kein Christkind, keinen 1.& 2. Weihnachtsfeiertag. Dafür Schnee, Schnee und nochmals Schnee, -20 Grad, Kaminfeuer, Scheukelstühle und ganz ganz viel Wald.

Kanada ist sehr schön. Die Landschaft ist einfach unglaublich. Das Leben hier ist irgendwie gelassen und einfach und vieles ist der Natur gewidmet. Mir gefällst :)

Am ersten Tag bin ich zum ersten Mal auf einem eingefrohrenen See gelaufen und später auch Quat gefahren. Nächtliche Wanderungen mit nur einer Taschenlampe durch den zugeschneiten Wald gehören auch zum täglichen Programm.

Weihanchten haben wir ganz unamerikanisch und kanadisch am 24.12 gefeiert, weil ein Teil der Familie am Abend schon wieder weg musste. Ich habe auch so einen Socke bekommen mit einem "S" drauf. Bilder kommen bald!

Heute bin ich in Quebec gewesen. Eine sehr schöne Stadt, auch wenn es sehr kalt war. Die Leute da stört das aber gar nicht. Für die war das Wetter heute eher war, es war so -6 Grad. Morgen fahren wir weiter nach Montreal. Mit 3 Millionen endlich wieder Großstadtfeeling :D

Auf der Karte könnt ihr sehen wo ich bin. Ich bin in der "Provinz" Quebec etwas über Quebec City und ab morgen dann direkt in Montreal.

Auch wollte ich mich für die lieben Weihnachtswünsche bedanken! Ich wünsche euch natürlich auch allen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch gleich mit. In New York habe ich was voll lustiges für New Years Eve gekauft. Ein Bild gibts dann im Silvester Bericht...

 

Viele Grüße aus dem kalten Kanada

Sophie

Ich bin gerad etwas über Quebec City
Ich bin gerad etwas über Quebec City
1 Kommentare

Sa

17

Dez

2011

Freitag bis Sonntag

Hallo alle zusammen. Ich habe gerade eigentlich Business Management, aber ich habe meine Paket schon fertig und abgegeben, so dass wir machen duerfen was wir wollen.

Heute Morgen hatten wir einen "Lock out Drill", dass ist eine Uebung fuer einen Amoklauf. Wir haben fuer so ca. 10 Minuten geprobt, was wir mochen wuerden. Wir standen alle an der Wand, weg von den Fenstern und den Tueren, die Lehrerin hat die Tueren abgeschlossen und die Fenster verdunkelt und alle Lichter ausgemacht. Dann mussten wir einfach nur da stehen und ganz leise sein. Nach ner Weile kam dann so ne Aussagen "May I have you attention. The Lock Out is over" und dann hat der ganz normale Schultag angefangen.

Mein Stundenplan hat sich ja ziemlich oft geaendert, hier also mal eine uebersicht, was fuer Klassen ich im Moment habe:

1. Chemistry

2. Gym (Mittwochs und Donnerstags)/ Study Hall (Dienstgs und Freitags)

3. Alegrebra 2 (Mathe)

4. American History

5. Luch

6. Business Mangement

7. Study Hall

8. English

 

Wenn das erste Halbjahr um ist, werde ich eine meiner Study Halls/ Lunch in nen Semster Kurs umlegen, so dass ich auhc ein bisschen was lerne. Ja weil Hockey zu ende ist muss ich jetzt immer diesen tollen gelben Schulbus fahren. Und die sind nicht toll!! ES ist krass eng, so dass man noch nicht mal die Beine ausstrecken kann und laut ist es auch und man hat nach der Schule genau 6 Minuten um seinen Bus zu finden. Und Morgens muss ich auch schon um 6:50 los, um rechtzeitig am Bus stop zu sein.

Was mir richitg Spaß macht sind dann wohl die Wochenenden mit meinen Freundinnen. So gennante Hang-outs sind schon ziemlich lustig!!

Schule ist mittlerweile auch nicht mehr ganz so langweillig. Ich rede jetzt mir mehr Leuten. Ich glaube ich brauchte einfach ein bisschen Zeit mich an die amerilanische Umgangsweise zu gewöhnen.

Morgen muss ich dann wieder zu Schule, aber heute abend geh ich erst mal in die Nussknacker mit meiner Gastfamilie.

 

Bis Bald

Sophie ♥

1 Kommentare

So

04

Dez

2011

New York City ♥

Nach längeren Unsicherheiten, wann es dann nun nach New York geht, war es dann gestern soweit.

New York ist einfach toll! Dafür, dass ich nur einen Tag da war, haben wir viel zu sehen bekommen: Ground zero, Broadway, Central Park, 5th avenue, Rockefeller Plaza, Chinatown, Little Italy und natürlich Times Square.

Als ich am Times Square stand konnte ich gar nicht glauben, dass ich wirklich gerade in New York bin. Es sieht genau so aus, wie auf allen Bildern. Das war schon ein ziemlich tolles Gefühl mittendrin zu sein. Hier erstmal ein paar Bilder:

Times Square
Times Square
M&M Store
M&M Store
Liberty Statue
Liberty Statue
Der Weihnachtsbaum, der immer in den Fimen ist
Der Weihnachtsbaum, der immer in den Fimen ist
Vor dem NBC Building
Vor dem NBC Building
Subway :)
Subway :)
2 Kommentare

Mo

21

Nov

2011

Amish People and Lacrosse

Hallo!

 

Am Wochenende sind wir nach Lancaster gefahren um ein bisschen was über Amish People zu lernen. Allerdings hatte das Museum zu, deswegen sind wir 2 Stunden nur so rumgefahren. War aber trotzdem voll interessant. Hier ein paar Fotos:

 

Die Kutsche ist deren "Auto"
Die Kutsche ist deren "Auto"
Das sind die Farmen- die sind alle weiß oder hell grün
Das sind die Farmen- die sind alle weiß oder hell grün

Heute habe ich auch zum ersten Mal Lacrosse gespielt. Und zwar mit meinem einen Field Hockey Coach (Sie ist auch Lacrosse coach) und ihrer Tochter.

 

Ich habe jetzt erst Mal einen geliehenden Schläger und Ball mit dem ich dann schonmal trainieren kann. Wenn das Wetter gut ist treffen wir und Sonntag wieder. Lacrosse macht voll viel Spaß ist allerdings sehr viel schneller als Hockey.

 

Morgen ist der letzte Tag Schule, dann haben wir die ersten Ferien hier. Und ich freue mich schon so: Mittwoch gehts nach NEW YORK!!!!!!!!!!

Lacrosse
Lacrosse
4 Kommentare

So

13

Nov

2011

Finally 16!!!!

Hallo ihr Lieben,

 

das ist der Post über meinen "Sweet Sixteen" Geburtstag, aber ich bevorzuge es ohne das "Sweet". Einfach nur weil das sich irgendwie komisch anhört ;)

Gestern Abend waren dann 7 Freundinnen von mir hier: Megan, Hannah, Gabby, Jess, Colleen, Cyndi und Olivia. Wir haben, wie alle Amerikaner hier in Pennsylvania, im Basement "hang out" gemacht und zusammen gegessen. Ich hatte auch so einen richtig fetten, tollen amerikanen Geburtstag Kuchen.

Außerdem habe ich voll tolle Geschenke bekommen ohne, dass mich auch nur eine gefragt hat, was ich denn überhaupt haben will. Und das fand ich ganz toll!! So war es voll die Überraschung.

Hier ein paar Bilder :D

v.u.l. Jess, Cyndi, Ich, Colleen, Olivia. Oben v.l. Gabby, Megan& Hannah
v.u.l. Jess, Cyndi, Ich, Colleen, Olivia. Oben v.l. Gabby, Megan& Hannah
mein cake :)
mein cake :)
ja hat nicht ganz geklappt
ja hat nicht ganz geklappt
darum lache ich in diesem Bild
darum lache ich in diesem Bild
da haben sie für mich gesungen :D
da haben sie für mich gesungen :D
im Basement
im Basement
2 Kommentare

Mi

02

Nov

2011

I am Sophie Simmermän

Das 2. Play-off Spiel haben wir leider verloren. Ich fands Schade das die Season ja praktisch irgendwann mit einer Niederlage enden musste, weil nach dem Sieg über Downingtowan alle so schön war.

Und hier der Zeitungsartikel aus der Daily Local:

Das ist eigentlich Maxin und kein assistant coach
Das ist eigentlich Maxin und kein assistant coach

"DOWNINGTOWN — For the West Chester Rustin Golden Knights field hockey team, it was a little matter of taking care of some unfinished business. Finishing second behind Unionville didn’t sit too well with the Knights’ players.

The District 1 Class AAA playoffs provided a chance at some redemption, and the Knights took full advantage of the opportunity, upsetting Downingtown East 1-0 at Kottmeyer Stadium Monday afternoon.

“For a lot of these players, the goal was to win the Ches-Mont,” said Rustin coach Jenna Fisher. “It’s huge win for us. Rustin had never gotten past the first round of Districts before today’s win. This speaks volumes about their hard work and determination.”

The game’s lone goal came midway through the second half on a reverse chip from German exchange student Sophie Zimmerman.

“I saw I was by myself,” said Zimmerman. “I had no one on me, but I had to decide whether to take it myself, or to pass it off. I decided to take it myself, and it went in. I had no idea that it was going to be the only goal of the game.”

That decision came in a split second, apparently.

“I was moving in to see if I could help out,” said Michelle Fiske. “But she didn’t need it.”

The victory, on top of allowing the Knights to move on to the second round against Mount St. Joe’s, also gave Rustin a measure of revenge. The Cougars cruised to a 3-0 shutout of the Knights during the team’s regular season meeting.

“We wanted to prove ourselves,” said Fiske. “We weren’t happy with losing to Unionville, and we wanted to show Downingtown East that we’d worked hard and grown over the last few weeks. This is a really good group of girls, and it’s been fun being a part of this team.”

With a 1-0 lead, it fell to the Rustin defensive unit to preserve the lead. To that point, the group, including Jill Tatios, Colleen Ouhlahan, Vienna Forjohn, Allison Pitts, and cageminder Olivia Keeler, did a fantastic job, as the Cougars’ offensive attack was relentless. By game’s end, the Cougars had outshot Rustin by a whopping 19-4 margin, and had forced 15 penalty corners to Rustin’s four. But nothing went in.

 

“Rustin didn’t take many shots,” said Courtney Trego, who was standing in for head coach Stefanie Bullock, who had given birth to a baby boy earlier in the day. “But the made the one’s they took count. The goal that went in was a beautiful goal, and that goalie did a great job for them.”

Anchoring the defense was Keeler, who fended off shot after shot all day long, and finished with 18 saves on the day.

“I was a little scared, actually,” said Keeler of the onslaught. “But I’m really happy we’ll be moving on. I’ll probably be nervous next game, too, but this does give me confidence as we move on.”

W.C. Rustin 1, Downingtown East 0

W.C. Rustin 0 1—1

Downingtown East 0 0—0

W.C. Rustin goals: Zimmerman.

Goalie saves: Keeler (R) 18; Mazza (DE) 2."

einige Sekunden vor dem Tor
einige Sekunden vor dem Tor
Da fliegt mein Ball ins Tor
Da fliegt mein Ball ins Tor

Am nächsten Tag haben dann Lehrer und Schüler in 3 Klassen für mich geklatscht.

 

Und die Sportvertretungslehrerin hat mich gefragt, ob ich eine Hockey Karriere spielen will, wiel ihre Schwester an einem Division 1 college coacht. Und das Beste war, dass ich die Lehrerin noch nie vorher gesehen hatte. Ich habe ienfach meinen Namen gesagt, um zu sagen, dass ich da bin und dann wusste die, wer ich bin.

 

Halloween fand ich ja jetzt nicht so toll, lag aber vielleicht auch daran, dass ich gar nichts gemacht habe.

Schule läuft immer noch gut. Meine Englisch Klasse ist jetzt zum Glück ein bisschen schwerer, als mein alter Kurs. Morgen habe ich mein Chemie-Quarterly, was sowas wie ein großer Test über das erste viertel Jahr ist. Ist aber nur Multiply-choice.

 

Uhhh was ich beinahe vergassen hatte. Wir hatten am 30. October schon Schnee. Und trotzdem sind alle wie im Sommer rumgelaufen. Die sind schon lustig drauf hier.

 

Liebe Grüße

Sophie :)

 

P.S.: Ich habe den Titel nur gewählt, weil ich es lustig finde, wie alle meinen Nachnamen aussprechen und zwar ist das hier: Simmermän. Schon ganz süß :)

2 Kommentare

Mo

24

Okt

2011

2 Monate und es läuft super!!!!!

Hallo an alle!!

 

Jetzt ist schon wieder ein bisschen Zeit vergangen und es sind nur noch 8 Monate bis ich wieder zurück komme.

 

Das habe ich in den letzten Wochen erlebt:

  • Horror- night auf ner Grusel-Farm
  • Spirit week
  • Homecoming
  • Play-off field hockey game

 

Die Horror- night hat richtig Spaß gemacht. Das war richtig gut gemacht! Es gab einen Grusel-Pfad durch ein Mais-Laborinth, ein Hay-ride durch nen Wald und ein Haus, dass man durchlaufen konnte. Das Laborinth was definitiv das gruseligste! Die haben mich angefasst und nen Schweine-Kopf ins Gesicht gestreckt. Die warn auch richitg gut verkleidet!!!!!

Spirit Week war ganz lustig: Manche haben sich echt jeden Tag "verkeidet" und ihren Rsutin-Spirit gezeigt. WE ARE RUSTIN!!

Homecoming: Das Kleid keufen, fertig machen und Fotos machen hat echt Spaß gemacht, aber vom Rest des Dances ear ich jetzt nicht so begeistert. Der Tansstill war sehr anders und zusammengefasst etwas aufreizender und körpernäher.

 

DAS PLAY-OFF GAME war heute und wir haben GEWONNEN. Und ratet mal wer das einzige und entscheidene Tor in der 14 minute geschossen hat, nach dem Spiel interviewt wurde und morgen mit Bild in der Daily local seinen wird??? Genau ich bin es!!!!!! Und ich kann es echt immer noch nicht glauben!!!!!!! Vorallem, weil wir gegen das gleiche Team vor 3 Wochen 3:0 verloren haben. Aufjedan Fall war das heute schon ein sehr sehr wichtiges Spiel. Und ich bin einfach nur so glücklich!!!!

 

 

pep ralley
pep ralley
seniors
seniors
junior hallway
junior hallway
senior hallway
senior hallway
homecoming
homecoming
...
...
ich :)
ich :)
west chester university field hockey senior night mit jess und colleen
west chester university field hockey senior night mit jess und colleen
homecoming court
homecoming court
hannah und ich nach der pep rally
hannah und ich nach der pep rally
1 Kommentare

Do

13

Okt

2011

RHF ♥

Hallo!

 

Kurze Zusammenfassung, wie es mir im Moment geht: Ich bin immer müde. Ich weiß nicht so genau woran das liegt, aber es könnte damit zusammenhängen, dass ich fast 10 Stunden meines Tages in der Schule hocke und dann noch Hausaufgaben machen darf. Schule in Amerika macht echt nicht soviel Spaß. Ich meine jeden Tag das gleiche machen ist schon langweillig...

 

Naja heute gab es dann wenigstens eine kleine Ablenkung und zwar wurde mein Name in der morning anouncement erwähnt. Und zwar weil ich gestern das einzige und entscheidene Tor für Varsity gegen East geschossen habe!!!!!!!

 

 

 

"Congratulations to the girls' soccer team who

clinched the division title for the Ches-Mont League.

They play tonight at

West Chester East while boys’’ soccer, and girls volleyball also play against East tonight. The the girls field

hockey team won their game against East 1-0. With Sophie Zimmermann scoring the goal. The Flyers won 5-4 last night with goals by Claude Giroux, Chris Pronger, James VanRiemsdyk, Scott Hartnell and Mezaros. This makes their record 3-0 for their home opener of the season.

As the NBA has canceled the first two weeks of the season, it looks like our only hope is in hockey."

 

 Danach haben mir einige Lehrer und Schüler gratuliert. War schon ganz cool :D

 Eure Sophie :)

 

 

Vor dem Spiel und während die Nationalhymne gespielt wurde
Vor dem Spiel und während die Nationalhymne gespielt wurde
Wir sind in blau und ich bin ganz links im Bild
Wir sind in blau und ich bin ganz links im Bild
Das war zwar nicht gestern, aber ich mag das Bild
Das war zwar nicht gestern, aber ich mag das Bild
Corner ;)
Corner ;)
2 Kommentare

Sa

08

Okt

2011

Ich stehe in der Zeitung!!!!!!!!

wenn auch nur mit einem "n" am Ende
wenn auch nur mit einem "n" am Ende
Olivia, Hannah, Brianna & Jess
Olivia, Hannah, Brianna & Jess
Jess und ich
Jess und ich
3 Kommentare

So

02

Okt

2011

Ein paar Fotos und jetzt auch Text :D

Guten Abend an alle (also bei mir ist es gerade Abend- 21:41)

 

Ich konnte jetzt endlich meine Senior Gym Class in eine Junior Gym Class ändern, was mir echt total gut gefällt! Denn jetzt habe ich meinen Coach als Lehrerin und ich kenne da auch schon richtig viele Mädchen und es macht einfach Spaß :)

 

Uhhhh und dann habe ich richtig viel vor am Wochenende. Also freitag gehen wir entweder auf so ne grusel Farm, wo man erschreckt wird und sowas, oder ich gehe zu Brianna und wir machen Poster und t-shirts für die Fiel Hockey Senior Feier am Dienstag.

Dann Samatag gehe ich mit Hannah zur King of Prussia Mall und wir shoppen Homecoming Desses und Schuhe.

Und Sonntag habe ich dann so win Exchange Student treffen, was bestimmt lustig wird!!

 

Jetzt muss ich noch für ein Chemie-Quiz ein paar Element mir angucken und für mathe-Quiz morgen habe ich schon gelernt.

 

Also bis ganz bald

Eure Sophie ♥

Student ID
Student ID
Freunde aus dem Field Hockey Team
Freunde aus dem Field Hockey Team
Schmeckt schon gut ;)
Schmeckt schon gut ;)
Everybody do the Rustin Ramboo
Everybody do the Rustin Ramboo
1 Kommentare

Sa

01

Okt

2011

Es wird Herbst

Hallo an alle!! Hier in Pennsylvania ird es jetzt langsam etwas kühler. Die Blätter fallen von den Bäumen und es regnet leider sehr oft.

 

Trotzdem is es schön. Gestern war ich wieder mit Hannah, gabby, Colleen und Cyndi in West Chester. WIr waren bei Pita-Pit und dann noch ein Eis essen. Dnach sind wir in ein Parkhaus gegangen und nach ganz oben gefahren. Von dort aus konnte man  ganz West Chester sehen. Wir haben Fotos gemacht und geredet und gelacht. Ich hoffe ich kann euch bald wieder ein paar Fotos zeigen!!!

 

Gestern beim Hockey Training sind wir nur gerannt. Und zwar: Einen 400 Meter Sprint also auf der roten Laufbahn, dann 4*200 meter Staffelsprints, 5*100 Meter Staffel Sprints und 5*50 Meter Sprints. ´Das Ergebniss ist das meine Waden und Oberschneckel selbst wehtuen wenn ich liege. Und richtig coll: Wir sind im Moment das beste Team in der Chest Mount Liga. wenn wir das gewinnen kriegen wir Jacken und Hosen und sowa. Deswegen will ich unbedingt gewinnen!!!!!!!!!!!!!

 

Heute ist so ne Hockey-Klinik für kleine Kinder, wo wir denen Hockey spielen zeigen. Wir bestimmt lustig. Das Team ist nämlich einfach super nett..

 

Bis Bald

Eure Sophie :) <3

2 Kommentare

Di

27

Sep

2011

1 Monat und 3 Tage

Eigentlich muss ich gerade Mathe Hausaufgaben machen, aber ich habe entschieden, dass es wichtiger ist mich mal wieder zu melden!

Also wie der Titel sagt bin ich heute seit einem Monat und 3 Tagen in Amerika.

 

Hier ein paar Fun-Facts, die mir bisher aufgefallen sind:

  1. Alle Kinder in der Schule knacken mit den Fingern und zwar in alle erdenklichen Richtungen und alle 5 Minuten (sogar die Mädchen!!)
  2. Jedes Brot schmeckt süß.
  3. Pizza wird hier wie gegessen, wie man Wasser trinkt, auch wenn sie wissen, dass es ungesund ist.
  4. Jedes Kind hat mindestens ein Handy mit vollständiger Tastatur und jedes 3. Kind hat einfach mal ein iphone.
  5. Alle Kinder in der Schule tragen Ballerinas oder Flip-Flops mit Socken.
  6. Sowie so laufen die meisten im übelsten Hänger-Look rum und die Mädchen tragen die kützesten Hosen, die ich überhaupt jemals gesehen habe.
  7. Viele kennen als Brotbelag nur amerikanischen Käse und Ham. Das wars dann auch.

 

Über die Schule:

  1. Schule in Deutschland ist soviel gechillter (Ihr könnt euch wirklich glücklich schätzen!!!).
  2. Alle Hausaufgaben werden eingesammelt und benotet.
  3. Ich schreibe jede Woche mindestens 3 Quizes und 2 Tests.
  4. Luch is einfach das überfüssigste irgendwas überhaupt.
  5. Die Libary dafür ist cool.
  6. die Schule ist so riesig. Die Korridore gehen von West nach Ost 1 km (und das ist nicht übertrieben!!!)
  7. Es gibt Räume für die Band, einen Dunkelraum, Werken, Kindergarten, Kochen und vieles mehr. Ist schon ganz witzig!
  8. Seniors sind eingebildet.
  9. Die Bücher haben alle so über 1000 Seiten.
  10. In jedem Raum hängt eine Flagge.
  11. Die Lehrer bieten jedem Hilfe an.
  12. Der Stoff ist schon einfacher.

 

Ja das wars erstmal. Hört sich vllt ein bisschen negativ an, aber das liegt nur daran, dass mir posiive sachen nicht so stark auffallen wie Negatives.

Wenn ich den Bus zur Schule nehme, sitze ich immer neben einem echt netten Mädchen. Lunch ist jetzt auch viel besser, auch wenn ich es für überflüssig halte.

 

Hockey macht Spaß ist aber auch krass anstrengen, weil das Training halt jeden tag ist. Außerdem spüre ich in letzter Zeit einen ziemlichen Druck, weil alle von mir erwarten, das jeder Schlag einfach super ist, ich fast alle Ecken schieße und alle mich dabei angucken. Das liegt daran, dass ich die letzten 5 Spiele 5 Tore geschossen habe. Also Hockey nimmt im Moment den größten Part in meinem Leben ein, weil es einfach auch Spaß macht. Die mädchen sind alle so nett und darüber habe ich auch meine ersten freunde kennen gelernt.

 

Donnerstag gehe ich jetzt Shoppen für das Homecoming Dress :D

 

Wenn ihr Fragen habt, kommentiert einfach den Blogeintrag und ich werde antworten!!!!!!!!!!

 

Bis Bald

Eure Sophie <3

P.S.: Ich vermisse euch!

 

4 Kommentare

Di

20

Sep

2011

Kleines Update

Hallo an alle!!!

 

Heute hatte ich wieder Field Hockey game. Und zwar Varsity und Junior Varsity, also 3 Spile. Und ich habe ein Tor für JV geschossen, mit dem wir dann auch gewonnen haben, obwohl wir über 10 weitere Torchancen hatten.

 

Jetzt muss ich noch lernen, Für ein MAthe test moregn und ein business management test und dann noch ein english quiz. Und ich habe echt keinen Plan wie ich das schaffen soll, aber naja.

 

Also es geht mir gut. Mich nervt nur das frühe aufstehen ziemlich. Schule geht zum Glück immer schnell rum. Hier fällt nie irgendwas aus und man darf nie raus. Also genießt wirklich die Freiheit in der Schule in Deutschland!!!!!!!!

 

Viele liebe Grüße

Eure Sophie

1 Kommentare